Translate

Freitag, 15. Januar 2010

Stir-Fry mit Schweinehack

In China weiss man, wie man Schweinefleisch schmackhaft zubereiten kann. Der chinesische Schweinebauch wie hier vorgestellt, ist einfach ein Gedicht. Schweinehack im Stir-Fry ist vielleicht nicht die erste Wahl, meist wird ja doch Hähnchen verwendet, aber man sollte unbedingt den Versuch wagen, denn es ist richtig gut!
Dieses Rezept stammt mit Abwandlungen auch aus dem Slimming World Magazine vom Januar.
Für 4 Personen braucht man:
250g chinesische Nudeln, nach Packungsanweisung vorbereiten
Oelspray
285g extra mageres Schweinehack
3 Knofizehen, durchgepresst
1 Stück Zitronengras, fein geschnitten
2,5cm Stück frischen Ingwer, fein geschnitten
6 Frühlingszwiebeln, in Ringe geschnitten
200g Kaiserschoten, längs durchgeschnitten
1 rote Paprikaschote, in Stücke geschnitten
2 TL Currypulver
1 TL Kurkumapulver
eine handvoll Bohnensprossen
113ml Sojasauce (ich habe weniger genommen - und das war gut so)
wer mag, frischen gehackten Koriander
Einen Wok mit dem Oelspray aussprühen und auf mittlerer Hitze vorwärmen. Das Schweinehack unter rühren gut anbräunen, ca 4 - 5 Minuten.
Knofi, Zitronengras, Ingwer, Frühlingszwiebeln, Kaiserschoten und Paprika zugeben und unter rühren weitere 3 - 4 Minuten braten. Currypulver und Kurkuma zugeben und noch eine Minuten braten. Nun die vorbereiteten Nudeln und die Bohnensprossen unterrühren und alles mit etwas Wasser und der Sojasauce vermischen. Gut durchwärmen und mit Koriander bestreut servieren.

Kommentare:

Netty hat gesagt…

Das ist ein prima Gericht für meinen Mann. Er will abnehmen. Ich werde es nächste Woche mal nachkochen. Ich esse ja kein Fleisch, aber das Schweinefleisch kann man ersetzen. Auch die Nudeln mit Glasnudeln.

lg Netty

Island Girl hat gesagt…

Hi Netty
Reisnudeln waren auch eigentlich vorgesehen, für dieses Gericht, die waren mir aber ausgegangen. Lg von der Insel