Translate

Montag, 1. Februar 2010

Dunkles Roggenbrot

Ich lieeeebe Roggenbrot, leider kriegt man es hier nicht überall zu kaufen. Nicht so schlimm, den selbst backen macht auch Spass. Das Rezept stammt aus dem Buch Dough von Richard Bertinet.
Für den Teigansatz:
6g Hefe
275g lauwarmes Wasser
250g dunkles Roggenmehl
Die Zutaten für den Teigansatz gut vermischen und an einem warmen Ort 3 Stunden aber nicht länger als 5 Stunden zugedeckt stehen lassen.

200g dunkles Roggenmehl
210g weisses Brotmehl
15g Salz
115g lauwarmes Wasser

Diese Zutaten zum Vorteig geben und (in der Küchenmaschine - nicht wie bei Bertinet!) 7 Minuten kneten lassen. Nun zugedeckt eine Stunde ruhen lassen. Nach der Stunden den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem länglichen Laib formen und auf ein Backblech legen. Eine Stunde zugedeckt gehen lassen. Die Oberfläche 4 x einschneiden und mit Mehl bestäuben. In den auf höchste Stufe vorgeheizten Backofen schieben. Den Backofen mit etwas Wasser aussprühen. Nach 5 Minuten den Ofen auf 200 Grad herunterschalten und das Brot 40 - 45 Minuten backen. Das Brot klingt hohl, wenn es fertig ist. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Ich muss sagen, der Aufwand lohnt sich, denn geschmacklich ist dieses Brot sehr gut.

Kommentare:

Frau Currywurst hat gesagt…

Sieht sehr appetitilich aus :)

Island Girl hat gesagt…

Hi Frau Currywurst,
Es schmeckt sehr gut, ist aber ziemlich schwer.
LG

Amelie hat gesagt…

Hier in Süddeutschland hat man auch kein richtiges Schwarzbrot (Roggenvollkornschrotbrot), wie im Norden. So habe ich ein altes Rezept meiner Mutter genommen und habe auch den Sauerteig selber angesetzt. Es wurde richtig gut, und so backe ich dies Brot auf Vorrat und friere es ein. Dein Brot sieht guuuut aus.
LG Amelie

Island Girl hat gesagt…

Hi Amelie
Danke fürs Lesen. Es ist gar nicht so schwer Brot zu backen - ich muss mich mal an einen richtigen Sauerteig wagen, aber das erfordert langfristige Planung.
LG