Translate

Mittwoch, 10. Februar 2010

Parmesanreibe

Geht es Euch auch so? Es ist schwer eine richtig gute Parmesanreibe zu finden. Ein Parmesan, der seinem Namen Ehre macht, ist hart, ganz schön hart und da haben die meisten Reiben dran zu knacken.
Diese sieht vom Design sehr gut aus, ist auch sehr taktil und die Edelstahloberschale fühlt sich solide, weil schwer an, aber das Reibergebnis der fragilen Reibe ist mehr als dürftig. Wieder einmal auf gutes Aussehen reingefallen. Es darf weiter nach der idealen Reibe gesucht werden. Solltet Ihr Vorschläge haben, ich bin sehr daran interessiert!

Kommentare:

ulla hat gesagt…

hast du es schon mal mit einer elektrischen reibe versucht? das klappt bei mir ganz prima.
liebe grüße. ulla

Schnuppschnuess hat gesagt…

Ich habe mir kürzlich eine ultrascharfe Reibe zugelegt. Sieht aus wie ein Wetzstahl, von Microplane. Sie reibt sehr fein, aber ist wohl nicht geeignet für große Mengen, da die Reibfläche nicht wirklich groß ist. Ich habe sie eigentlich für Orangen und Konsorten gekauft. Super Teil!

Meine ist gleich die erste, die 40020:

http://www.mini-url.de/3uomi

Island Girl hat gesagt…

@ulla, eine elektrische Parmesanreibe hatte ich bisher noch nicht, (Hubby aufgepasst - es könnte eine neue Begehrlichkeit entstehen!!!)
@schnuppschnuess, ich habe auch einen Micrograter, den benutze ich auch für Parmesan, leider reibe ich mir damit manchmal die Knöchel blutig - ich dachte es gäbe vielleicht noch eine clevere - weniger gefährliche Lösung
LG

ulla hat gesagt…

und weißt du was das tolle ist. dieses teil habe ich vor jahren bei harrods gekauft, oben wo diese unbeschreibliche haushaltwarenabtg. ist. schreib es mal auf deinen wunschzettel, nie mehr kaputte knöchel ect.