Translate

Sonntag, 14. März 2010

Gemüse und Lachs im chinesischen Steamer gegart

Gesünder als im Dampf gegart geht es wohl kaum. Man braucht kein zusätzliches Fett oder gar Wasser, welche die Vitamine ausschwemmen könnte, nur Geduld, die ist vonnöten.
In einem Steamer aus dem Chinaladen habe ich auf der untersten Etage das Gemüse und darüber den Lachs gegart.
1 Stange Lauch
2 Bündel Spargel (ich weiss der kommt derzeit aus Peru, dort sollen die Bauern schliesslich auch leben, oder?), in kleine Stücke gebrochen
1 Stückchen frischen Ingwer, in feine Streifen geschnitten
1 Knoblauchzehe, in dünne Scheibchen geschnitten
ein paar Spritzer Sojasauce
ein paar Spritzer Sesamöl, zum Anrichten
Den Lachs auf der zweiten Etage auf etwas Pergamentpapier legen. Mit einigen Streifen Ingwer und Knoblauch belegen und mit Sojasauce besprenkeln. Den Steamer schliessen und auf ein Gitter in den Wok stellen. Mit kochendem Wasser aus dem Kessel auffüllen und auf kleiner Flamme 25 Min (oder bis der Lachs gar ist) köcheln lassen. 2 Stränge Engelshaarnudeln in kochendem Wasser gar kochen. Das Gemüse mit den Nudeln und dem Lachs anrichten. Mit Sesamöl und Sojasauce beträufeln. Zum Lachs eine Misomayonnaise reichen. Hierzu ein Paket Misopaste mit 2 EL Fertigmayonnaise verrühren - Leckerchen!

Kommentare:

Freundin des guten Geschmacks hat gesagt…

Das gefällt mir und praktisch ist es auch noch.

Island Girl hat gesagt…

Hallo Freundin des guten Geschmacks, ja ich war überrascht, wie gut das ging.
LG

stadtgarten hat gesagt…

Das liest sich ja superlecker!!!! Leider habe ich die passenden Zutaten nicht im Haus, aber nun habe ich Hunger bekommen und werde gleich mal in Küche und Truhe gucken, was ich noch so leckeres finde!
Einen schönen Abend noch, liebe Grüße, Monika