Translate

Samstag, 17. April 2010

Quiche mit Enteneiern

Zu Ostern kaufte ich Enteneier, weil ich die auch endlich 'mal probieren wollte. Hubby kochte sich zwei davon weich und berichtete, dass die aber nach 'gar nix' schmecken würden. Schade, dachte ich, und dann beschloss ich, die Eier einfach in diese Quiche zu schlagen.
Der Teig wurde aus folgenden Zutaten hergestellt:
150g Mehl
75g Butter
etwas Salz
Mineralwasser - um den Teig zusammenzubringen
Den Teig in ausrollen und in eine gefettete Quicheform geben. Mit der Gabel mehrfach einstechen und bei 200 Grad ca 12 Minuten vorbacken. In der Zwischenzeit den Belag vorbereiten.
2 kleine Stangen Lauch, in feine Scheiben geschnitten
100g geräuchterte Speckwürfel
1 halbe grüne Paprika, in Scheiben geschnitten
1 Knofizehe, kleingehackt
Zutaten in der Pfanne in etwas Olivenöl anschwitzen, evtl etwas Weisswein hinzugeben damit der Lauch etwas angedünstet wird.
Füllung auf den vorgebackenen Quicheboden geben und mit einer handvoll geriebenem Cheddarkäse bestreuen.
Den Guss wie folgt anfertigen:
4 Enteneier
3 EL Creme Fraiche
1 guter TL Senf (ich habe Kräutersenf aus der Provence genommen)
Muskatnuss
Pfeffer
Salz ist wegen dem Speck meist nicht mehr nötig.
Die Quiche mit dem Guss begiessen und bei 200 Grad weitere 20 - 25 Minuten backen.

Keine Kommentare: