Translate

Sonntag, 1. August 2010

Seelenstreichler - der gute alte Milchreis

Ich war krank, hatte mir einen 'Bug' eingefangen wie man hier sagt. Ein Virus hatte sich meiner bemächtigt, und ich fühlte mich in den letzten Tagen mehr als 'malade'. Es stellt sich mir die Frage, wie sich diese Viren eigentlich verbreiten und was sie eigentlich in meinem Körper wollen????
An solchen Tagen braucht man jedenfalls Comfort Food, aber leicht soll es sein. Mir stand der Sinn nach Milchreis - wenn Mama schon nicht nach mir gucken kann - muss ich es mir halt selbst nett machen!
1 kleine Tasse Milchreis
2-3fache Menge Milch
1 Prise Salz
1 Stückchen Zitronenschale (von den ungespritzten)
1 Vanillezucker
Alle Zutaten unter rühren zum Kochen bringen und dann weiter rühren (wie beim Risotto, Milchreis ist ja gewissermassen ein süsses Risotto), ca 20 Minuten. Gegebenenfalls Milch zuschütten, kommt darauf an, wie flüssig man den Milchreis haben möchte.

Bei mir kommt braune Butter und eine Zimt-Zucker-Gemisch drauf und dann darf genossen werden. Leider schaffte ich nur die halbe Portion, aber die war gut!!!!

Kommentare:

guild-rez hat gesagt…

Milchreis mit Zucker und Zimt..liebe ich sehr.
Vielen Dank für die Erinnerung!!
LG Gisela

Island Girl hat gesagt…

Hallo Gisela,
und es ging mir auch gleich ein bisschen besser, als ich den Milchreis gegessen habe....
LG