Translate

Donnerstag, 18. November 2010

Faggots

Hier kommt eine andere Version des Nose-to-Tail-Eating - Faggots. Faggots sind eng mit den in Süddeutschland verbreiteten Leberknödeln verwandt. Sie bestehen aus Innereien, vorwiegend Leber und werden oft für den besseren Zusammenhalt in Schweinenetz gewickelt gegart. Selber Machen ist aufwändig, daher kauft man sie beim Metzger des Vertrauens, Clays in Buckingham in unserem Fall. Angerichtet werden sie traditionell mit Zwiebelsauce, Kartoffelpüree und Erbsen (wie sollte es auch anders sein). Bei mir definitiv in der Kategorie 'Soul Food'.

Kommentare:

Norma hat gesagt…

Schön! Man muss wirklich nicht alles selber machen :-)

Island Girl hat gesagt…

Hallo Norma, da hast Du recht. Allerdings würde ich es schon einmal gerne selbst probieren Faggots herzustellen. Ist halt etwas aufwändig, Leber, Herz etc kommen rein, vielleicht denmächst.
LG
Gudrun

Norma hat gesagt…

So geht es mir mit Königsberger Klopsen. Ich finde die aus der Dose gut (von Erasco), aber irgendwie juckt es mich in den Fingern, sie auch Mal selber zu machen.

Ob ich es noch Mal über mich bringe, etwas mit Herz zuzubereiten, weiß ich nicht. Ich musste früher Hühnerherzen für meine kranke Katze kochen und das hat ekelig gerochen.