Translate

Montag, 3. Januar 2011

Weihnachts-Songs und Gravad Lax

Bei Weihnachtsmusik lebe ich nach dem Motto 'Je kitschiger umso besser'. Da geht doch nix über den King mit seiner Weihnachtskompilation 'Peace', wenn er so samtig daherkommt gibt es bei mir immer noch Gänsehaut, und auch die neue Kuschelrock bietet eben genau das, was drauf steht, kuscheligen Rock im Weihnachtsgewand. Bei dieser Musik gehen einem die Weihnachtsvorbereitungen gleich doppelt so gut von der Hand.
Hier die Salz-Zucker-Mischung für den Gravad Lax. Das sieht doch wirklich aus, wie der Seesand in dem die Fischer in Norwegen, der Legende nach, ihren Fangüberschuss eingegraben haben und somit dieses schmackhafte Rezept kreierten.
Hier kommt noch der gehackte Dill hinzu und dann schmiert man die Mischung auf die vorbereitete Lachshälfte.
Zusammenklappen und gut in Frischhaltefolie einwickeln. Nun muss der Fisch unter wenden und beschwert ein paar Tage reifen.

Kommentare:

Norma hat gesagt…

Einen Elvissong haben wir auch auf unserer Weihnachts-CD. Bei den appetitlichen Bildern bekomme ich Lust, den Graved Lachs selbst zu machen.

Island Girl hat gesagt…

Hallo Norma, probier den Lachs, es ist ganz einfach!
LG

Schnuppschnuess hat gesagt…

"I'll have a blue Christmas without you...."

Oh, was für schöne Erinnerungen an ein Weihnachten kommen da hoch. Wir haben so einen Fetz gemacht, es war herrlich. So ein Stückchen Lachs dazu und all the blue fades away....