Translate

Montag, 16. Februar 2015

Adieu - it's Curtains - Good Bye ---- Dies ist der letzte Post in diesem Blog

Hallo liebe Leser. Ihr habe Euch schon gewundert, warum ich mich so rar mache in der letzten Zeit? Nachdem ich lange hin und her überlegt habe ist dies ist nun mein letzter Post auf 'Neues von der Insel'. Seit August 2008 - ganze 1220 Posts, wow - habe ich diesen Blog regelmäßig mit Neuigkeiten von der Insel versorgt. Das hat mir riesig Spaß gemacht und ich bedanke mich hiermit bei allen Lesern für Euer Interesse und Eure Kommentare. Durch meinen Blog, der sich vorwiegend mit Food beschäftigt, hat sich mir auch die Welt Eurer Blogs geöffnet, das war super, aber darin liegt auch das Problem. Im Jahr 2015 gibt es so viele (toll aufgemachte!) Food  Blogs, dass ich, offen gestanden den Überblick schon lange verloren haben. Irgendwie unterscheiden sich diese Blogs dann auch gar nicht mehr, das fängt mit der alten Holzplatte, auf der alles abgelichtet wird, an und zieht sich wie ein roter Faden durch die Flohmarktfunde. Neulich im Zeitschriftenladen sah ich sogar ein Magazin welches eine genaue Anleitung zum Thema 'Wie mache ich eine Blog' gab... Wer auf sich hält, unterhält einen Blog! Da will ich nicht mehr mitmischen, was nicht heisst, dass ich diese Blogs nicht lesen mag, ganz im Gegenteil. Ich für meinen Teil habe alles gekocht, was ich kochen wollte und alles erzählt, was ich Euch erzählen wollte, den Rest behalte ich gerne für mich :o). Ich muss Euch noch sagen, dass dieser Blog leider für mindestens 10 kg meines derzeitigen Übergewichtes verantwortlich gemacht werden muss! Vielleicht sollte man Food Blogs mit einer Warnung 'Blogging could damage your health' versehen? Daher ist für mich nun Schluss damit, der erste Stein ist gefallen und bis zur 10 kg Marke ist es nicht mehr weit. Dort will ich weitermachen, meine Energie investieren. Meine derzeitigen Themen sind Haus, Design und Wohnen, Mode und Abnehmen. Vielleicht gibt es auch irgendwann einen Blog zu diesen neuen Themen, wer weiss das schon. Ich wünsche Euch jedenfalls nur das Allerbeste, liebe Grüße von der Insel

Mittwoch, 14. Januar 2015

Januar - was ist los bei mir?

Hallo, Ihr Lieben! Ich hoffe, Ihr seid gut ins neue Jahr gerutscht. Bei uns war es nach Liverpool einige Tage ziemlich ruhig. Dann kam der große 'Bang' und mit einem Schlag war unser halbes Haus ohne Elektrizität. Nun sind die englischen Häuser sicherungstechnisch anders geschaltet, da steckt ein anderer Denkprozess (als z.B. in Deutschland üblich) dahinter. So sind in unserem Haus (aus den 'Swinging Sixties') z. B. alle Steckdosen auf einen Ring geschaltet, dieser Ring hat schlapp gemacht. Die Deckenbeleuchtung hingegen ging in jedem Raum.... auch die Wasseraufbereitung war kein Problem, die Heizung war allerdings aus. Der eilig zur Hilfe gerufene Elektriker diagnostizierte 'Kabelbrand'. Am vergangenen Samstag begann dann die Fehlersuche. Man kann es sich vielleicht vorstellen, ein Haus, gebaut 1965, diverse Besitzer, die neue Küchen, Heizungen und Bad eingebaut haben, da wurde einiges verändert über die Jahre....
Teppichboden und Underlay auf der Treppe wurden hochgenommen - freigelegt wurde eine schöne Holztreppe - vielleicht kann man daraus eine 'Feature' machen?

Die Teppichböden wurden aufgenommen, die Fussbodendielen durchsägt, und das fast in jedem Raum.... tief durchatmen war die Devise. Der Fehler wurde - nach Stunden - und bevor die Bodenfliesen im Bad rausgehackt werden mussten - nachdem ein Küchenoberschrank abgehängt wurde, endlich gefunden und eine 'Umleitung' wurde gebastelt. Leider funktionieren jetzt Abluft und Steckdose fürs Bad noch nicht, das sie in der Umleitung liegen, aber dieses kleine Problemchen beheben wir sicher auch noch....




  
Der Elektriker kommt am Wochenende wieder, dann werden nämlich noch die elektrischen Heizkörper - die kommen übrigens von hier - einzeln abgesichert, also wieder alles hochnehmen etc. aber da bin ich sowas von 'CALM'. Werde mich vielleicht durch ein bisschen SALE Shopping ablenken?
Dann ist Schwiegermutter zweimal gefallen, zum Glück ist nichts gebrochen, aber sie hat sich Beine und Ellenbogen ziemlich abgeschürft und durch häufiges Baden der Wunden (This is how we always did it!) hat sich ein Bein nun entzündet und erfordert dauernde Besuche in der Arztpraxis sowie Antibiotika.... hoffen wir das Beste. Weiteres Baden der Wunden wurde ihr untersagt, aber daran wird sie sich nicht halten, das hat sie bereits kundgetan, schliesslich 'haben wir das immer so gemacht!'
Und was mache ich in dem ganzen Chaos? Diät, was sonst! Wer es auch einmal versuchen will, ich halte mich an kein Programm, denn das funktioniert bei mir sowieso nicht. Ich habe mir lediglich die APP FitnessPal runtergeladen und das fluppt. Ich esse, was ich will - ist manchmal ein bisschen einseitig - daher nicht wirklich 'blogfähig', aber die permanente Dokumentation der vertilgten Nahrungsmittel etc wirkt. Das Gewicht fällt und ich werde in einem nächsten Post ausführlicher berichten. 
Also, dies ist erst einmal ein Zwischenbericht. Seid herzlich gegrüßt und schaut wieder vorbei!